Der Zuckermais von Unicorn ist vom Produkterückruf der Migros nicht betroffen! Weitere Informationen

Zuckermaisprodukte

gekochte Gemüse

Category Archives: CH- Zuckermais

Verarbeitung

Verarbeitung

Der frisch gepflückte Maiskolben passiert die Schneidemaschine und wird vorgerüstet in die beiden Rüstbehälter verteilt. Die flinken Hände unserer Mitarbeitenden entlieschen den Maiskolben, kontrollieren diesen und legen ihn in die Schalen. Über die Packmaschine kommt die Schale auf die Waage und Etikettiervorrichtung. Verkaufsfertig mit den kundenspezifischen Etiketten versehen, werden so die jeweiligen Chargen im Kühlraum bei 4 – 8 Grad für die Auslieferung bereitgestellt.

Spätestens 24 Stunden nach der Ernte präsentieren sich die Unicorn-Maiskolben knackig frisch im Regal des Detailhandels. Weil nach der Ernte der Umwandlungsprozess von Zucker in Stärke einsetzt, sollten von der Ernte bis zum Verzehr 5 Tage im Kühlschrank nicht überschritten werden.

Erntezeitpunkt

Erntezeitpunkt

Abhängig von Witterung, Sorte und Saatzeitpunkt ist der Mais nach 95 bis 120 Tagen erntereif. Die Blüte gibt einen guten Anhaltspunkt für die Bestimmung des Erntedatums. Dieses liegt etwa vier Wochen nach Beginn der Blüte. Deshalb wird darüber sorgfältig Protokoll geführt, damit die Ernteplanung vorgenommen werden kann. Sobald der Mais die Erntereife erreicht hat, muss er je nach Witterung innerhalb von vier bis zehn Tagen geerntet werden. Die Ernte erfolgt wenn immer möglich maschinell und ersetzt viel Handarbeit, was vor allem in den Spitzenzeiten im Juli und August von grossem Vorteil ist.

Ernte

Ernte

Unser Ziel ist es, den Maiskolben erntefrisch zum Konsumenten zu bringen. Entsprechend früh beginnen bei uns während der Schweizer Erntezeit die Arbeitstage. Vom Feld in den Kühlschrank bedeutet heute ernten und morgen verkaufen – und zwar in erstklassiger Qualität. Dabei unterstützen uns tagtäglich trotz modernen Maschinen unverändert unsere fleissigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Feldbeobachtung

Bis der Zuckermais zum fertigen Maiskolben ausgebildet ist, durchläuft er viele verschiedene Stadien. Wie der Zuckermais typischerweise heranwächst, kann in der folgenden Bilderserie mitverfolgt werden.

Klimatische Bedingungen

Selbstverständlich können verschiedene klimatische Bedingungen das optimale Heranwachsen des Zuckermaises verhindern oder zumindest einschränken. Beispielsweise verlangt Frost nach einer Neuaussaat. Allgemein verzögert Kälte das Wachstum und verschiebt somit den Erntezeitpunkt. Stürmische Tage können je nach Intensität dazu führen, dass eine maschinelle Ernte nicht mehr möglich ist. Bei extremem Regenfall kann die Ernte mit unserem Pflücker ebenfalls erschwert werden. Dann ist Handarbeit angesagt. Im Gegensatz dazu kann langanhaltende Trockenheit die Qualität des Maises, je nach Zeitpunkt und Stadium, negativ beeinflussen.

[zoomtimeline mode=“mode-slider“ post_type=“timeline_items“ date_format=“M“ skin=“skin-light“ category=“127″ strip_shortcodes=“on“ strip_html=“on“]