Der Zuckermais von Unicorn ist vom Produkterückruf der Migros nicht betroffen! Weitere Informationen

Zuckermaisprodukte

gekochte Gemüse

Feldbeobachtung

Bis der Zuckermais zum fertigen Maiskolben ausgebildet ist, durchläuft er viele verschiedene Stadien. Wie der Zuckermais typischerweise heranwächst, kann in der folgenden Bilderserie mitverfolgt werden.

Klimatische Bedingungen

Selbstverständlich können verschiedene klimatische Bedingungen das optimale Heranwachsen des Zuckermaises verhindern oder zumindest einschränken. Beispielsweise verlangt Frost nach einer Neuaussaat. Allgemein verzögert Kälte das Wachstum und verschiebt somit den Erntezeitpunkt. Stürmische Tage können je nach Intensität dazu führen, dass eine maschinelle Ernte nicht mehr möglich ist. Bei extremem Regenfall kann die Ernte mit unserem Pflücker ebenfalls erschwert werden. Dann ist Handarbeit angesagt. Im Gegensatz dazu kann langanhaltende Trockenheit die Qualität des Maises, je nach Zeitpunkt und Stadium, negativ beeinflussen.

20 September

20. September

Nun ist es soweit und die Erntezeit beginnt! Die Maiskolben sind gross, saftig und goldgelb. Mit der Pflückmaschine werden sie geerntet und anschliessend zum Verkauf verarbeitet.

01 August

1. August

Wärme und Feuchtigkeit behagen dem Mais. In kurzer Zeit sind die Pflanzen mannshoch gewachsen. Das ganze Feld leuchtet von den grün-silbrigen Blütenständen

15 Juli

15. Juli

Nicht nur Menschen lieben Zuckermais. Leider erfreut sich auch der Maiszünsler am süssen       Gemüse. Mit einer biologischen Strategie (Einsatz von          Schlupfwespenlarven) wird diesen          Schädlingen den Kampf angesagt.

10. Juli

Der Sommer ist gekommen! Mit den höheren Temperaturen erfahren die Maispflanzen einen gewaltigen Wachstumsschub. Damit genügend Nährstoffe zur Verfügung stehen, wird Dünger         ausgebracht und zugleich eingearbeitet.

1. Juli

Nicht nur der Mais – auch das Unkraut wächst. Mais reagiert sehr empfindlich auf die Konkurrenz durch andere Pflanzen. Es ist deshalb nötig, das Unkraut zu behandeln.

15 Juni

15. Juni

Der Zuckermais hat die Erdoberfläche erblickt. Für ein gutes Gedeihen benötigt er viel Wärme.

15 Mai

15. Mai

Mit der pneumatischen Einzelkornsämaschine wird das Saatgut ausgesät.

1. Mai

Mit Pflug und Egge wird das Feld für die Saat vorbereitet. Zuckermais braucht ein feines, gut abgesetztes Saatbeet.

01 April

1. April

Das zukünftige Zuckermaisfeld ist noch mit Gras bewachsen. Es ist wichtig, dass die Felder über den Winter begrünt sind, da so der Boden vor Erosionen und das Grundwasser vor Nitratbelastungen geschützt wird.